1 Kommentar

  • Antwort Muvimaker 30. Juli 2019 at 12:05

    Ganz richtig – restentleert, aber nicht unbedingt blitzsauber. Trotzdem habe ich jede Menge Kollegen im Team die offensichlich nicht in der Lage sind Abfalltrennung überhaupt durchzuführen. Bierdosen im Papierkorb, leere Gläser von Essiggemüse mit Flüssigkeit im Papierkorb, anderes Altglas im Papierkorb. Dabei wäre es so einfach: Essiggurkengläser kurz aussspülen, den Deckel zum Altmetall (dafür haben wir sogar einen alten Behälter), Glas je nach Farbe zum Weiß- oder Buntglas. Auch dafür gibt es eigene Behälter. Diese stehen nur zwei Meter vom Papierkorb entfernt. Was Sie so schön unter „Bequemlichkeit“ formulieren ist in Wahrheit pure Faulheit. Bequem kann ein Schuh oder ein Sofa sein, faul ist der Mensch, weil er nicht in der Lage ist zwei Handgriffe mehr zu machen.
    Weise ich den Kollegen auf seine „Missetat“ hin, erhalte ich regelmäßig als Antwort: „Ach, da habe ich drauf vergessen“ oder „Es ist egal ob ich Müll trenne oder nicht, die Putzfrauen werfen den Müll dann sowieso auf einen Haufen“.
    Mehr ist dazu nicht mehr zu sagen. Willkommen in der Generation der Umweltschützer (Ironie aus).

hinterlassen sie einen Kommentar